reiseangebote

Myanmar - Rakhine Staat

Sobald man an Myanmars Rakhine oder auch Rakhaing Staat denkt, so hat man augenblicklich die Traumstrände von Ngapali vor Augen. Doch diese Division in Myanmar hat noch viel mehr an Kultur und Natur zu bieten als Sandstrand und Tropenflair. Der frühere Name dieses burmesischen Staates war Arakan, da sich hier auch das Arakan Gebirge befindet. Hier kann man während seines Myanmar Urlaubs herrliche Trekking Touren unternehmen.

regionenDas gesamte Küstengebiet und die vorgelagerten Inseln laden zum Baden, Schnorcheln und Tauchen ein. Der Urwald bietet neben den tropischen Pflanzen auch eine enorme Anzahl an wilden Tieren. Bei geführten Touren kann man hier mit etwas Glück Elefanten und Tiger in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Die gesamte Region ist sehr ursprünglich und zeigt viele weitere schöne Facetten Myanmars.

Der Rakhine Staat, sehenswertes Mrauk Oo

Absolut speziell präsentieren sich die Tempel und Pagoden in Mrauk Oo, welche aus robusten Backsteinen erbaut wurden. Dadurch konnten sie auch zahlreiche Kriege und Plünderungen überstehen, und auch die wunderbaren Reliefs und Wandbilder konnten so erhalten bleiben. Ungefähr 9 Kilometer von Mrauk Oo Town entfernt befindet sich eine interessante, archäologische Ausgrabungsstätte. Wethali ist nicht nur bei Kulturliebhabern eine beliebte Etappe während der Rundreisen durch Myanmar.

Das absolute Highlight ist hier aber der Sitthaung Tempel, der sogenannte Tempel der 80.000 Buddhas. Gewaltige, einer Festung ähnelnden Mauern schützen diese enorme Menge an heiligen Figuren. Ebenfalls einen Besuch wert ist der Dukkan Thein Tempel, welcher sich auf einem etwa 10 Meter hohen Hügel etwas außerhalb des Stadtgebietes von Mrauk Oo befindet. Das Zentrum dieser Tempelanlage bildet eine riesige Kuppel, welche von Gewölbegängen umgeben ist. In diesen Gängen kann der Besucher viele liebevoll gestaltete Figuren besichtigen, welche unterschiedliche Frisuren der Region präsentieren.

Auch der Koethaung Tempel ist ein Must-see in der Rakhine Region. Dieser Tempel ist der größte in der Gegend von Mrauk Oo und wurde vom Sohn des Erbauers des Sitthaung Tempels erschaffen. Der Sohn wollte anscheinend seinen Vater übertreffen, denn der Sage nach sollen hier einst 90.000 Buddha Statuen gestanden haben. Der Tempel gleicht ebenfalls einer mächtigen Burg und ist von 108 kleineren, aus Sandstein gefertigten Pagoden umringt.

Die Laymyetnha Pagode besticht mit ihrer achteckigen Terrasse, dem Kuppekturm und den 28 schönen Buddhafiguren. Auch sollte man sich in Mrauk Oo die Zeit für einen Besuch im buddhistischen Museum nehmen. Hier werden auch viele hinduistische Element gezeigt, und der Besucher bekommt ausführlich den Einfluss beider Religionen aufeinander erklärt.

Badeurlaub in Rakhine, Ngapali und die Inseln

Idyllisch und von Palmen gesäumt zeigt sich der weiße Strand von Ngapali seinen Urlaubsgästen. Hier, am Bengalischen Golf findet man himmlische Ruhe, kristallklares Wasser und absolutes, tropisches Feeling. Ngapali vermittelt den Charme eines Fischerdorfes. Man sieht Ochsenkarren und fliegende Händler mit Bambuskörben und spürt, dass hier die Uhren noch sehr langsam ticken. Morgens kann man den Fischern zusehen, wie sie ihren Fang an Land bringen, und sofort an Ort und Stelle verkaufen. Ebenfalls sehr unterhaltsam sind kleiner Bootstouren zu den vielen kleinen, vorgelagerten Inseln. Ob man nun das Robinson Crusoe Gefühl auf den Inseln sucht, oder sich mit Schnorchel und Taucherbrille bewaffnet auf eine kleine Unterwassertour begibt, ein besonderes Erlebnis ist hier garantiert.

reiseangebote

Entdecken Sie mit uns Myanmar

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf